Die SSV-Familien- und Vereinsweihnachtsfeier 2017

MISSION WEISSE WEIHNACHT


Die diesjährige Weihnachtsfeier fand am Freitag, 01.12.2017 im Gemeindesaal von  Verklärung Christi in Forchheim statt.

Auch dieses Jahr haben sich unsere SSV-Kids mächtig ins Zeug gelegt um uns an der Weihanchtsfeier mit ihren Musikinstrumenten, Gedichten und Theaterspielen zu verwöhnen.

Eine Fülle an Programmpunkten warteten auf das gespannte Publikum von Groß und Klein.

Bevor es los ging konnte jedoch das Buffet geplündert werden. Auch dieses Jahr konnten wir aus einer großen Auswahl an mitgebrachtem Fingerfood-Leckereien wählen. Ein herzliches Dankeschön an alle Eltern für die mitgebrachten leckeren Häppchen.

Nach der Stärkung wurde der Abend auch schon von unserem diesjährigen Moderatorenteam Clara Eder und Yannik Ludwar eröffnet.Vielen Dank an Euch beide – ihr habt das wirklich toll gemacht!

Als Erster durfte unser Leonhardt Dominick auf die Bühne. Mit seiner Trompete durften wir dem Musikstück „Tochter Zion“ lauschen. Es war ein sehr gelungener und profesioneller Auftakt für unsere Weihnachtsfeier –  Vielen Dank !

Unser zweiter SSV-Vorstand, Stephan Haas, begrüßte alle Anwesenden herzlich.

Schon ganz aufgeregt waren 9 SSV-Kids. Warum? Sie warteten auf ihren Einsatz für das Theaterstück „Mission weisse Weihnacht“.

Weisse Weihnachten wünscht sich eigentlich jeder. Doch nicht immer erfüllt sich dieser Wunsch. Durch einen Blick ins Innere einer Schneewolke wird schnell klar, was hinter diesem Spektakel steckt: harte Arbeit und ein Nervenkostüm aus Stahl.

Das Wolkenbildungsbüro mit seiner Sekretärin Regina Diesig und der Wetterdirektorin Gerda Graupel haben ganze Arbeit geleistet. In Windeseile riefen sie alle verfügbaren Wasserteilen zusammen und den berühmten Oberst Frostig als Einsatzleiter für die Mission „Weisse Weihnacht“.

Schnell hatte Oberst Frostig seine Schneeflöckchen im Griff (auch wenn es manchmal nach Mission Impossible aussah)…genau 6 an der Zahl…und jede unterschiedlich: eine strebsame, eine lustige, eine schlaue, eine verträumte, eine sonnenliebende und eine ängstliche Schneeflocke. Jede war anders – und alle EINMALIG!

Der strenge Oberst hatte alle Hände voll zu tun – aber es gelang ihm seine Schneeflockentruppe toll aufzubauen …und am Schluss: gab es am 24.12. an Heiligabend ganz viel Schnee –

Hoffentlich ist das am 24.12.2017 in Forchheim auch der Fall – ansonsten muss Oberst Frostig nochmals ran J

Diese tollen Schauspieler/-innen haben uns begeistert: Julina Michel, Paula Pira, Larissa Metz, Katja Schmidt, Marlene Ahlers und Jolina Kaufmann als Schneeflöckchen, Paula Karpinski, Bianca Ahlers sowie Henrik Karpinski als Oberst Frostig, Regina Diesig und Gerda Graupel. Ihr habt alle hervorragend gespielt! Mit viel Applaus verabschiedeten wir Sie von der Bühne – nicht bevor uns Julina noch „Schneeflöckchen“ auf ihrer Gitarre vorgespielt hatte.

Als nächstes hatten uns Uli Haas und Felix Gramp beeindruckend von dem Frankreich-Sportleraustausch mit le Perreux (unserer Partnerstadt) berichtet. Sehr stolz können wir auf den SSV sein – die Schwimmer waren die größte Gruppe von Sportlern, die an diesem Austausch teilnahmen. Wir haben tolle Bilder von den vielen Aktivitäten vor Ort gesehen. Sicherlich eines der higlights war der Besuch von Paris. Die anwesenden Teilnehmer bestätigten uns, dass sie tolle Erlebnisse in Erinnerung behalten und sie viele posititve Eindrücke mitnehmen. In zwei Jahren werden uns dann die Franzosen besuchen. Wir freuen uns auf den Besuch.

Sehnsüchtig haben die Sieger der Forchheimer Stadtmeisterschaften auf Ihre Medaillen gewartet. Nun war es soweit: Karsten Schmidt mit seinen Assistentinnen Denisa Kisberi (unser Kampfrichter-Obmann) und Birgit Schmidt verteilten die Urkunden und die Medaillen und gratulierten herzlich den Gewinnern! Auch die Staffeln wurden extra auf die Bühne gebeten und ausgezeichnet.

All das Training und die Anstrenungen haben sich gelohnt. Wir haben ganz viele tolle Schwimmer/-innen im Verein! Ihr könnt wirklich sehr stolz auf Euch sein.

Als nächsten Programmpunkt wurde uns von Nicklas Hoepffner und Niklas Schmidt in Form einer Fernsehreportage sehr bildhaft eine Geschichte erzählt. Eine Geschichte, die sich so in einer beliebigen Gegend in Forchheim abgespielt haben könnte. Der Prolog wurde von Sascha Hetzel vorgetragen.

Pünktlich zum 1. Advent erwacht die Konkurrenzt „wer hat die tollste, hellste und beeindruckenste Weihnachtsbeleuchtung?“….immer buntere und hellere Weihnachtsbeleuchtung wird eingesetzt – alles kommt durcheinander: die Vögel fangen mitten in der Nacht an zu zwitschern und Nester zu bauen – mit Flakscheinwerfer wurde der Stern von Bethlehem an den Himmel projeziert…Flugjets verirren sich nachdem tausende von Scheinwerfern eingeschaltet werden – mitten in der Nacht erleuchten ganze Straßenzüge taghell – bevor die totale Finsternis plötzlich mit einem lauten Knall einsetzt. Verstörte Menschen irren in der stockfinsteren Ortschaft umher – Menschen wie du und ich, denen EINE Kerze am Adventskranz nicht genug ist – besinnliche Weihnachtszeit!

Das habt ihr toll vorgetragen Jungs!!!

Zum Schluss kam dann noch der Nikolaus mit grosser Glocke auf die Bühne. Schwer bepackt mit seinem Geschenkesack wurde er von den Kindern auch schon sehnsüchtig erwartet….allerdings suchte der Nikolaus jemanden der auch ein Gedicht vortragen konnte. Was für ein Glück: Sarah Lebock konnte uns da weiter helfen. Gekonnt und profesionell trug sie das Gedicht“ Wie man dem Nikolaus um den Bart geht“ vor. Prima gemacht! – daraufhin erhielten alle SSV-Kids ein Geschenk – ich bin mir sicher, dass wir nächsten Sommer das eine oder ander Kind mit der tollen Luftmatratze, die sogar ein SSV-Logo aufgedruckt hat – im Königsbad sehen werden… ich freue mich schon darauf!

Es war eine tolle Weihnachtsfeier. Ihr Kinder habt Euch toll vorbereitet und mitgemacht. Schön, dass viele Eltern, Großeltern und Vereinsmitglieder anwesend waren und Beifall spendeten.

Zum Schluss möchte ich mich ganz herzlich bedanken bei Birgit Hohenberger, die wie immer zur Stelle war und bei der Saal-Deko und bei vielen anderen Dingen geholfen hat. Auch ein herzliches Dankeschön an Tanja und Beatrice Bonengel, die sich um die Tischdeko gekümmert haben.

Wir von der SSV-Jugendabteilung wünschen Euch allen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und einen tollen Start in ein schönes und erfolgreiches Jahr 2018!

 

Eure Renate + Team

SSV-Jugendabteilung

Die SSV-Familien- und Vereinsweihnachtsfeier 2017

 

Bastelecke – Sadtmeisterschaften 2017

Zum 2. Teil der Forchheimer-Stadtmeisterschaften im Schwimmen (kurze Strecken) hat die SSV-Jugendabteilung am Samstag den 19.11.2017 – wie schon seit Jahren üblich – wieder eine Bastelecke angeboten. Dieses Angebot wird sehr gerne von den Schwimmerinnen und Schwimmern angenommen um sich die Wartezeit zwischen den eigenen Starts zu verkürzen oder in der Mittagspause kreativ zu werden. So manche Advents- oder Weihnachtsgeschenke sind dort entstanden.

Die Bastelecke während der Stadtmeisterschaften bietet auch für Eltern immer wieder die Gelegenheit miteinander ins Gespräch zu kommen und sich entweder kennen zu lernen oder einfach einen Plausch zu halten.

In der Vorbereitung halfen zwei Mamis die passenden Basteleien auszusuchen und vorzubereiten. Nicole Metz und Birgit Hohenberger suchten 4 tolle Basteleien aus und probierten diese auch im Vorfeld aus. Perlenherzen als Aufhänger, Nikoläuse als Lesezeichen, Engel aus Roche-Schokokugeln und Windlichter aus Goldfolie gab es zum basteln. Lauter tolle Sachen!

Pünktlich um 9.30 Uhr fiel dann der Startschuss und die Bastelecke öffnete ihre Pforte. Der Ansturm ließ dann auch nicht lange auf sich warten.

Tolle Basteleien wurde unter Mithilfe der fleißigen Helferinnen, Mila Hoepffner, Birgit Hohenberger und Astrid Karpinski, hergestellt. Einige Kids kamen sogar öfter um mehrere Sachen zu basteln und brachten noch die Freundin oder den Freund mit. Es war immer was los an den Tischen…..die Zeit verging wie im Fluge.

Toll, dass so viele Kinder den Bastelstand besuchten um kreativ zu werden.

Ein herzliches Dankeschön an Birgit, Mila, Astrid und Nicole.

Bis zum nächsten Mal bei den Forchheimern-Stadtmeisterschaften 2018 

Eure Renate u. Team
SSV-Jugendabteilung

Einladung: Familien- und Vereins-Weihnachtsfeier am 1.12.2017

1mistelEinladung

Liebe Kinder, liebe Eltern sowie alle Vereinsmitglieder

Unsere diesjährige Familien- u. Vereins-Weihnachtsfeier findet  statt am

Freitag, den 01.12.2017 um 17.30 Uhr

im Pfarrsaal “Verklärung Christi“ Joseph-Otto-Platz 20, Forchheim.

Wir beginnen mit den von Ihnen mitgebrachten kulinarischen Köstlichkeiten. Da wir auf Besteck und Geschirr verzichten wollen bitten wir um „finger-food“.

Vielen Dank dafür – schon im Voraus!

Auch in diesem Jahr werden wir zusammen mit den SSV-Kids ein bunt gemischten Programm anbieten.

Wir werden die „Mission Weisse Weihnacht“ ins Leben rufen und einstimmen auf eine „Besinnliche Adventszeit“.  Wie jedes Jahr findet die Verleihung der Medaillen der diesjährigen Stadtmeisterschaften auch auf der Weihnachtsfeier statt.

Selbstverständlich darf der Nikolaus mit einem vollen Geschenkesack nicht fehlen und so manches mehr…

Die Familien-Weihnachtsfeier endet pünktlich um 20.00 Uhr. Im Anschluss daran wollen wir mit allen Vereinsmitgliedern den Abend noch bei Weihnachtsgebäck und Knabbereien gemütlich ausklingen lassen.

Eure Jugendabteilung
Renate + Team

SSV-Halloween-Party

Das war unsere Hallooween-Fete:

 

Am Samstag Nachmittag, den 21.10.2017 trafen sich 23 SSV-Kids zur gemeinsamen Halloween-Fete. Das Vereinsheim im Krottental wurde im Vorfeld in eine Halloween-Grotte umgestaltet. Es gab Spinnennetze mit Spinnen, Totenköpfe, Würmer, gruselige Kürbisköpfe und so manches Gruselige mehr….

Zunächst wurde gebastelt und die ausgeliehene Tattoo-Airbrush-Maschine fleißig genutzt.

Es konnten Spinnentiere, eine Gespensterkette und ein gruseliges Windlicht gebastalt werden.

Birgit Hohenberger, die Allen die wollten lustige und/oder gruselige Tattoos verpasst hat wurde richtig umzingelt. Alle Kinder wollten sich ein Tattoo machen lassen, manche sogar zwei….

Das toll hergerichtete Naschbuffet wurde im Nu geplündert….. es gab grünen leckeren Slime (Waldmeisterpudding), eine Wurmbowle, blutige Finger-Kekse eine weisse Gespensterhand (Vanillepudding) und so manch andere Knabberei.

Nach dieser Stärkung wurden wir auch schon wieder aktiv: Gespenster-Mohrenkopf-Wettessen, Gespensterkegeln mit Kürbissen und eine Tanzeinlage durften am Nachmittag nicht fehlen.

Habt ihr schon mal Gespenster mit kleinen Kürbissen umgekegelt? Gar nicht so leicht – da mussten mehrere Durchgänge gespielt werden damit auch jeder mal die Kegel getroffen hat.

Nach so viel Action wurde es auch schon etwas ruhiger. Die Lichter wurden gelöscht und alle haben am Boden Platz genommen. Ein riesiger Kerzenleuchter spendete spärlich Licht. Jetzt wurde es richtig ruhig – jeder lauschte der Grusel-Friedhof-Geschichte…..

Bevor es danach auch nach draußen ging konnten wir uns noch bei Kürbissuppe und Mumien (Würstchen in Blätterteig) stärken.

Nach dem Essen ging es nach draußen – wir gingen auf Räuberzug. Wir testeten ob die Forchheimer Bevölkerung bereits 10 Tage vor dem eigentlichen Halloweentermin genügend Süßigkeiten für 23  Kinder zu Hause deponiert hatten. Und ja, sie hatten….. auch wurde bei so einigen Eltern geklingelt und nach Süßigkeiten „gebettelt“… wir hatten einen riesen Spaß…. Und mit vollgefüllten Taschen und Tüten ging es dann auch schon zurück zum Vereinsheim, wo einige Eltern bereits auf uns warteten.

 

Es hat allen supertoll gefallen….

 

Ein ganz herzliches Dankeschön an Birgit Hohenberger die bereits auch in der Vorbereitung sehr aktiv mitgeholfen hat, die die Tattoos gemacht hat und auch Leckerein vorbereitet hat.

Ebenfalls ein ganz herzliches Dankeschön an Nicole Metz und Astrid Karpinski die wieder als Unterstützung im Einsatz waren und sowohl beim Basteln als auch bei den Spielen geholfen hatten.

Vielen DANK an Euch drei!

 

Bis zum nächsten Mal

Eure Renate

 

Halloween 2017

SSV Halloween Party – AUSGEBUCHT

Liebe SSV-Kids,

habt ihr Lust auf eine lustige Halloweenparty im SSV-Vereinsheim? Ihr seid herzlich eingeladen!

 

Wir treffen uns am

                   Samstag, den 21.10.2017, um 15.00 Uhr im Vereinsheim,

                   Krottental 13, Forchheim.  Ende ca. 19.00 Uhr.

Gemeinsam wollen wir:

           basteln, spielen, essen, einer Geschichte lauschen und noch einen

           kleinen gemeinsamen Abendspaziergang machen….

 

Außerdem organisieren wir extra für Euch eine Airbrush-Tatoo-Maschine. Damit könnt ihr Euch schöne Tatoos machen lassen.

 

Sehr gerne könnt Ihr passend zu Holloween verkleidet kommen….!!!!


Ein kleiner Unkostenbeitrag in Höhe von 2,- EUR fällt pro Kind an.

       Es können ca. 20-25 Kinder teilnehmen. Also meldet Euch schnell an unter:

 

jugend@ssv-forchheim.de  bis spätestens 13.10.2017! Vielen Dank für Eure Meldungen. Die Veranstaltung ist ausgebucht.

 

Wir freuen uns auf viele lustige kleine Gespenster, Hexen, Kürbiskinder…. und alle anderen Kids.

 

Eure Renate Wagner und Team

SSV-Jugendabteilung

SAISONABSCHLUSS 2017 Floßbau und Fahrt auf der Wiesent Soccergolf und Grillfest

Auch in diesem Jahr konnte die Saisonabschlussveranstaltung der SSV-Jugendabgteilung bei herrlichstem Wetter stattfinden.

Wir trafen uns am Sonntag, den 16.07.2017 pünktlichst um 12.45 Uhr am Bahnhof in Behringersmühle. Insgesamt wollten 52 Kinder und 37 Erwachsene den Tag gemeinsam beim Floßbau mit anschließender Fahrt auf der Wiesent sowie Spiel, Spaß und gemeinsamem Abschluss-Grillen miteinander verbringen.

Toll, dass sich so Viele für dieses Event angemeldet hatten!

Zunächst mussten wir uns in zwei Gruppen aufteilen. Die erste Gruppe durfte als erstes mit dem Floßbau beginnen während die zweite Gruppe auf dem Gößweinsteiner Naturgelände sich bei Soccer-Discgolf vergnügen durfte.

Ganz gespannt wartete die Floßbau-Gruppe auf das Startsignal.

Alle waren ganz gespannt, was so alles auf einen zukommt bis man endlich auf das Wasser durfte. Jede der 6 Kleingruppen (mit jew. 5-6 Personen) erhielt zunächst 5 platte Autoreifen, 6 lange Bretter, ca 10 Seile sowie eine Luftpumpe. Als Arbeitsanweisung erhielten wir nur die Mitteilung, dass man die Autoreifen ganz gut aufpumpen muss, damit man nachher auf dem Wasser nicht untergeht.

Alles andere, also die Bauanleitung, mussten wir uns quasi selbst überlegen…… hmmmm….. oje….. nachdem jede Gruppe etwas nachgedacht hatte wurde auch schon fleißig losgelegt; natürlich mussten die Autoreifen aufgepumpt werden; das erwies sich als echt hart Arbeit – man benötigte ernorm viel Muskelkraft und so manches Stöhnen war zu hören – selbst von den doch recht gut durchtrainierten Jugendlichen; wie gut, dass auch einige Papas und Mamas mit dabei waren…… ehrlich gesagt mir taten die Oberarme am nächsten Tag noch ganz schön weh.

Während einige damit beschäftigt waren genug Luft in die Reifen zu pumpen überlegten die anderen bereits, wie man die Bretter am besten hinlegen muss, um die Reifen mit den vorhandenen Schnüren an die Bretter zu befestigen.

Schnell war eine Lösung gefunden und so wurden alle Reifen an die Bretter befestigt. Jede Gruppe hatte da so seine eigene Philosophie….

Und natürlich durften wir uns ja nicht ewig Zeit lassen – nein, die netten Jungs, die uns vor Ort betreut hatten meinten auch noch, wir haben nur ein begrenztes Zeitlimit und wenn der Schlusspfiff ertönt, muss man alles stehen und liegen lassen; also hatten wir mächtig Spaß daran auch noch schnell zu arbeiten.

Alles ging gut und jede Gruppe konnte das eigene Floß auch in der vorgegebenen Zeit beenden. Als die Flöße fertig waren kam dann der Haltbarkeitstest: zunächsten mussten wir mit gemeinsamer Mannschaftskraft das gebaute Floß zur Wiesent hinunter tragen. Dann ging es auf das Floß. Jeder war gesapnnt, ob das gebaute Floß auch wirklich wassertauglich war. Nachdem auch jeder Teilnehmer mit Schwimmweste und Paddel ausgestattet war, konnte es auch schon los gehen…

UND tatsächlich……, das Floß hielt und man konnte damit auf der Wiesent schippern. Es hat riesigen Spaß gemacht zu sehen, dass das was man auch selbst gebaut hat hält. Nach ca. 400 Meter Fahrt auf dem Wasser mussten wir auch eine Aufgabe bewältigen: Die Aufgabe bestand darin, mit allen 6 Flößen eine Brücke zu bauen; das ging noch ganz gut; diese Aufgabe wurde bestanden. Als die Brücke fertig war, durften die ganz Mutigen von einem Ende der Brück zum anderen Ende über alle 6 Flöße laufen. Eine ganz schön wacklige Geschichte….gegenseitig wurde angefeuert und so schaffte auch jeder der wollte den Weg von der einen Seite der Brücke zur anderen. Danach wurde die Floßfahrt mit gegenseitigem Wasserspritzen auch fortgeführt bis zur „Haltestelle“ bei der Stempfermühle. Dort angekommen durften wir das eigene Floß sozusagen auch wieder „zerstören“ und alles abbauen – die nächste Gruppe musste ja schließlich ihr Floß auch wieder selbst zusammen bauen.

Nach dem Floßbauen durfte man sich die verbleibende Zeit, bis die Grills zum Einsatz kamen, mit Soccergolf vertreiben.

In Gruppen ging es dann auch schon auf den Parcour:

Beim Soccergolf wird Golf und Fußball zu einer neuen Sportart verschmolzen. Wer versenkt mit den wenigsten Schüssen das runde Leder im Zielloch? Oder schafft es gar jemand, das legendäre Hole-in-One zu wiederholen?

Hier war Geschicklichkeit, Taktik und Konzentration sowie auch ein ordentlicher Schuß „Glück“ gefordert. Nicht nur die Kids sondern so mancher Erwachsener hatte seine Freude dabei.
Bei all den ganzen Aktivitäten kamen wir ganz schön ins Schwitzen. Für eine erfrischende Abkühlung sorgte das Naturbad vor Ort; herrlich frisches Wasser in einer tollen Landschaft erwartete uns. Nach einer kleinen Runde Schwimmen und Toben im Gößweinsteiner Schwimmbecken ging es dann auch schon zu unserer letzten Aktivität: zum Grillen und gemütlichen Beisammensitzen.
Die Grills waren schon aufgebaut, einige Papas und auch unser 1. SSV-Vorstand, Thomas Bätzel, der extra zu Besuch kam, wollten es sich nicht nehmen lassen für die SSV-Kids zu grillen (Danke Thomas und Papas!). Im Nu waren die Bratwürste gegrillt und die Kids konnten ihren Hunger nach so viel Bewegung stillen. Die Eltern konnten dann ihre mitgebrachten Leckerein auspacken und sich selbst an den Grill stellen.

Bei Essen und Trinken in gemütlicher Runde mit netten Gesprächen konnten neue Kontakte geknüpft und alte Kontakte vertieft werden. Die Kinder tobten noch auf der großen Wiese mit den mitgebrachten Bällen und genossen das Zusammensein mit den anderen Kindern. Allen hat der Ausflug und die vielen Aktionen sehr viel Spaß gemacht. Es war ein Tag voller Lachen, Freude und viel Gemeinschaft! Schön, dass Ihr alle dabei wart!

So gegen 20.00 Uhr waren dann alle so erschöpft dass die Heimreise angetreten wurde.

Bei dieser Gelegenheit bedanke ich mich im Namen der SSV-Jugend und somit im Namen alles Kids bei dem Freundeskreis des SSV-Forchheim recht herzlich. Der Freundeskreis unterstützte diese Veranstaltung mit einer Geldspende. Ohne diese finanzielle Unsterstützung kann die SSV-Jugendabteilung eine so große Veranstaltung nicht anbieten. Dr. Ulf Fritsch, Vorstand des Freundeskreises kam sogar extra zu Beginn um ein Gruppenfoto zu machen. Vielen DANK!

Ebenso möchte ich mich ganz herzlich bei Birgit Hohenberger bedanken, die sich – mal wieder! – um die Besorgungen der Brötchen und Grillwürste gekümmert hat. Vielen DANK Birgit!

Die SSV-Jugendabteilung wünscht nun allen Kindern und Eltern eine erholsame, stressfrei und schöne Ferienzeit!
Macht`s gut und bis bald!
Eure Renate mit Stefan und Team

 

SAISONABSCHLUSS 2017 Floßbau und Fahrt auf der Wiesent Soccergolf und Grillfest